Vitamin D – Das Sonnenhormon, Online-Seminar 28.1.2022

2 Januar 2022 von | Kategorie: Termine

Natürlich gesund durch Vitamin D !!!“

4Vit D 22.09.13In diesem Zoom Vortrag werde ich euch in vier Stunden eine Einführung sowie Anleitung der richtigen Verwendung von Vitamin D3 geben. Ihr könnt Fragen stellen und euer Wissen zum Schutz oder Therapie bei Krankheiten vertiefen.

Schon die Überschrift zeigt: Hier geht es nicht um ein Vitamin sondern um ein Hormon, genauer gesagt um eine Hormonvorstufe (Cholecalciferol). Eine Hormonvorstufe, welche durch Sonne gebildet oder durch einige wenige Nahrungsmittel wie Lebertran zugeführt werden kann. Oberhalb des 38 Breitengrades (in Höhe von Sizilien) reicht die Sonne von Oktober bis März nicht aus um Vitamin D über die Haut zu bilden. Nur in den Sommermonaten findet durch Sonnenexposition die Umwandlung in der Haut statt. An diesem Umwandlungsprozess sind viele Stoffwechselsysteme beteiligt. Heute weiss man, dass Vit. D nicht nur in der Niere aktiviert werden kann, sondern unter bestimmten Umständen auch direkt in den Zellen.

Die Aufgaben von Cholecalciferol (25-OH-Vitamin-D), so heißt die Hormonvorstufe, sind in unserem Organismus sehr vielfältig, da es fast an allen Zellen anbinden kann, das zeigen neueste Untersuchungen. Wo man noch vor 20 Jahre glaubte, es würde ausreichen eine niedrige tägliche Dosis zu sich zu nehmen um Rachitis, Osteoporose und Knochenproblemen vorzubeugen, weiss man heute, dass Vitamin D bei vielen chronischen Erkrankungen bis hin zur Entstehung von Zellmutationen eine ausschlaggebende Rolle spielt.

Experten sind da ganz klar in ihrer Aussage. Hier mehr dazu:„Vitamin D ein wichtiger Schutzfaktor.“

Gerade unsere neuzeitliche Lebensweise fördert einen Mangel an Vit. D. Tagsüber halten wir uns häufig in geschlossenen Räumen auf, z.B. im Büro, aber auch Schulkinder und Jugendliche halten sich einen Großteil des Tages drinnen auf. All das führte dazu, dass der Mangel an Vitamin D heutzutage extreme Ausmaße angenommen hat.

Bei jungen Menschen ist die richtige Versorgung eine besondere Herausforderung, da viele Jugendliche nicht mehr wie früher ihre Zeit in der Natur und damit an der Sonne verbringen. Das Kinderzimmer und vor allem der Computer hat ab einer bestimmten Altersgruppe das Spielen in freier Natur abgelöst. Besonders niedrige Vitamin-D-Spiegel werden darum auch bei 11- bis 13-jährigen Mädchen und bei 14- bis 17-jährigen Jungen gemessen, also ausgerechnet in einer für Wachstum und Aufbau der Knochen besonders wichtigen Entwicklungsphase.

4Vit D 22.09.13 IIBei älteren Menschen ist die Lage teils noch dramatischer. Hier kommt es durch Sonnenmangel und Verlangsamung der Stoffwechselprozesse zu starken Mangelerscheinungen die speziell die Mineralisierung der Knochen betrifft.

Eine Studie bei 200 älteren Pflegeheimbewohnern in Deutschland in den Jahren 2007/2008 ergab bei 68,3% einen erheblichen Cholecalciferol Mangel mit Werten weniger als 10 ng/mL. (Ärzteblatt)

Das ist ein drastischer Mangel der bei älteren Menschen lebenbedrohlich sein kann, denn auch das Sturz- und Frakturrisiko kann sich nach vorliegenden Metaanalysen aus dem Jahr 2009 durch einen Vitamin-D-Mangel erhöhen.

Die Schwangerschaft ist ein weiterer Bereich bei dem unbedingt ein guter Vitamin D Level vorhanden sein sollte. Gerade in dieser Lebensphase weisen Frauen oft einen viel zu niedrigen Spiegel auf was zu ernsthaften Komplikationen führen kann. So erhöht ein Vitamin D Mangel in der Schwangerschaft nicht nur das Risiko zu Präeklampsie und Kaiserschnittgeburt (viermal erhöhtes Risiko) und den Babyblues nach der Geburt, sondern es werden auch Autismus und Autoimmunerkrankungen mit einem Mangel in der Schwangerschaft in Verbindung gebracht. Auch bei Krämpfen der Babys sollte man immer an Vitamin D Mangel denken.

Das Immunsystem ist ein weiterer wichtiger Punkt.262_001
Wie Wissenschaftler festgestellt haben gibt es bestimmte Autoimmun-erkrankungen bei denen Vitamin D eine besondere Rolle spielt. Hierzu gehört die Multiple Sklerose (kurz MS). Nach Untersuchungen in verschieden Regionen konnte festgestellt werden, dass Länder in denen oft die Sonne scheint die Erkrankungshäufigkeit sehr gering ist und so kommt in Äquatornähe diese Krankheit kaum vor. Auch bei der Reifung von bestimmten Immunzellen spielt Vitamin D durch Stimulation eine entscheidende Rolle.

Des weiteren beeinträchtigt ein Mangel an Vitamin D den Fettstoffwechsel, erhöht das Risiko an Arteriosklerose und Bluthochdruck und im fortgeschrittenen Alter an Demenz und Parkinson zu erkranken. Man weiss mittlerweile auch, dass es zum allgemeinen Wohlbefinden, einer deutlichen Verbesserung der Stimmungslage beiträgt, sowie durch Beeinflussung des Serotoninstoffwechsels ein gesundes Schlafverhalten fördert.

Der Bedarf ist besonders in Stresssituationen, Krankheit, Medikamenteneinnahme, bei älteren Menschen, Schwangerschaft und Stillzeit um ein Vielfaches erhöht.

 

 

In meinen Seminar werde ich ihnen einen umfassenden Einblick in die Zusammenhänge, Pathologie und Therapie der Hypovitaminose D geben.

Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis und aktueller Erkenntnisse aus der weltweiten Vitamin-D-Forschung werden wir sehen, bei welcher Menschengruppe und Erkrankungen man besonders auf den Vitamin-D-Spiegel achten sollte, welche Laborwerte wir brauchen, wie hoch der tägliche Bedarf ist und welche Dosierung in der Therapie wirklich Sinn macht.

Dieses Seminar richtet sich an alle um ihr Wissen über Vitamin D zu vertiefen.

 

Begrenzte Teilnehmerzahl darum ist eine Anmeldung erforderlich.

Termin:

Freitag 28.1.2022

Von 18-22 Uhr

Ort:

Zoom

Zugang nach Anmeldung und Überweisung

Kosten:

Seminargebühr 45€

Ermäßigung: 35€

Info und
Anmeldung:

George Brasch,
hpbrasch(at)web.de
Telefon 030 – 215 50 68

RSS Feed für die Kommentare dieses Beitrags