Was hat der Bär mit dem Schwefel vor? – 30.4.2022

24 April 2022 von | Kategorie: Termine

Was hat der Bär mit dem Schwefel vor? – Seminar im Volkspark Blankenfelde

Die Familie der Lauchgewächse ist umfangreich. Sowohl die Lauchsorten aus dem Supermarkt, besser noch aus dem Garten, aber noch viel besser aus der freien Wildbahn enthalten eine Vielzahl von Inhaltsstoffen die ein hervorragendes Mittel für die Entgiftung sind. Die nicht kultivierten Sorten aus der Natur haben in den meisten Fällen eine viel höhere Nährstoffdichte und ein höheres Entgiftungspotenzial. So spielt der Schwefel in den Pflanzen und die darin enthaltenen Senfölglycoside eine ganz entscheidende Rolle für eine gute Gesundheit des Menschen. Wir sind heutzutage durch viele synthetischen Chemikalien belastet. Gerade hat eine neue Studie gezeigt das ein Großteil der Bevölkerung Mikroplastik im Blut hat und wir bis zu 5g Plastik in der Woche zu uns nehmen. Das entspricht die Menge einer Kreditkarte pro Woche.

Der Schwefel aus der Ernährung ist als Baustein für eine gute Entgiftung über die Leber durchaus eine adequate Möglichkeit Giftstoffe auszuleiten. Auch ist Schwefel ein altbewährtes Heilmittel bei vielen Erkrankungen wie z.B. bei Gelenksentzündungen, Rheuma oder als Wundheilmittel. Unter anderem brauchen wir ihn auch  im Glutathionstoffwechel oder zum Aufbau der schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein  die in viele Prozesse eingebunden sind.

Für alle, die gerne Pflanzen draußen in der Natur sammeln wollen ist diese Kräuterexpedition eine perfekte Gelegenheit mehr über die Heilkraft der Lauchgewächse zu erfahren.

Es wird wohl für dieses Jahr der letzte Termin  sein um Bärlauch  zu Sammeln. Also wer den Kühlschrank noch nicht voll hat mit Pesto, Öl, Essig oder Salz aus Bärlauch, hat hier noch mal die Gelegenheit ihn richtig kennen zu lernen, Rezepte mitzubekommen, viel Wissen und Informationen über diese besondere Pflanzenfamilie der Lauche und ihr Entgiftungspotential einzutüten.

Termin: 30.4.2022

Ort: Botanischer Volkspark Blankenfelde

Zeit: von 11-17Uhr

Anmeldung erforderlich unter: hpbrasch@web.de

Kosten für den ganzen Tag: 55 Euro

Infos nach Anmeldung

 

 

 

 

 

 

 

n.

Anmeldung: Begrenzte Teilnehmerzahl darum ist eine Anmeldung erforderlich. Nach der Anmeldung gibt es weiter infos.

Kosten: 35

Treffpunkt:  S-Bahnhof Gesundbrunnen  UNSER ZIEL LIEGT IM BVG-TARIFBEREICH ABC,deswegen am besten schon mit entsprechenden Ticket erscheinen. Bis nach Biesenthal muss man dann noch mal im Bus nachlösen.

Uhrzeit: 9:30-17:30 Uhr

Bitte mitbringen: Trittsicheres Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Proviant und evtl. Bestimmungsbücher und was zum sammeln (Korb oder Stoffbeutel).

Kontakt: Tel.: 030-215 50 68 oder hpbrasch(at)web.de

 

 

 

RSS Feed für die Kommentare dieses Beitrags